Aquarelle, Mangas und Zeichnungen in Japan

Aquarelle, Mangas, Urban Sketches, Origami, Samurais, Geishas, beeindruckende Zenklöster und märchenhafte Gärten machen Japan zu einem unvergesslichen Erlebnis. Für Urban Sketchers und Maler ist Japan ein Shoppingparadies mit den handgebundenen Pinseln und Skizzenbüchern, Tinten, Füllern und Aquarellfarben. Von den 7 asiatischen Ländern, die ich bereist habe, ist Japan das exotischste und bunteste Land. Und wie in allen asiatischen Ländern sind die Menschen außerordentlich freundlich und hilfsbereit. Im Februar 2020 war ich im Kansai-Gebiet.

„Aquarelle, Mangas und Zeichnungen in Japan“ weiterlesen

Virtuelles Zeichnen / Journaling in Zeiten von Corona

Aufgrund der Ausgangssperren überall auf der Welt können sich die Urban Sketchers nicht mehr zu realen Treffen zusammenfinden. Jetzt eröffnet virtuelles Zeichnen eine völlig neue Welt.

Das Manifest der Urban Sketchers besagt, dass Zeichnungen vor Ort entstehen müssen, nur dann ist es ein „Urban Sketch“. Daher hat sich in Sozialen Medien auch der neue Name und Hashtag #VirtualSketch etabliert.

„Virtuelles Zeichnen / Journaling in Zeiten von Corona“ weiterlesen

Urban Sketchen – Artist’s Journaling – gezeichnete Reportage

Kleine Zeichenausrüstung - ein Füller und ein Wasserpinsel

Was ist Urban Sketchen?

Urban Sketchen ist sehr angesagt und meint eine visuelle Reportage von urbanen Szenen. Alle Medien sind möglich und gezeichnet wird vor Ort. Nicht von Fotos, Stillleben und Modellen. Wobei Menschen natürlich auf Urban Sketches gehören, aber nur spontan erfasste Personen in Cafés, auf Straßen, in Kirchen, in Museen und vieles mehr. Viele Urban Sketchers arbeiten in Skizzenbüchern, manche mit Aquarellpapier oder anderen losen Blättern. Die Grenze zwischen Plein Air Malerei und Urban Sketchen lässt sich nicht ganz scharf ziehen. „Urban Sketchen – Artist’s Journaling – gezeichnete Reportage“ weiterlesen