Jahresausstellung der DAG 2017

Die Deutsche Aquarellgesellschaft hat ihre 4. Jahreshauptversammlung in Verbindung mit der Jahresausstellung in Naumburg abgehalten. Die Ausstellung ist sehr sehenswert, in der wunderschönen Galerie im Schlösschen am Markt untergebracht und geht bis Anfang April 2017. Es sind 80 Aquarelle von DAG-Mitgliedern und 5 Aquarelle der internationalen Jury ausgestellt, darunter auch ein Bild von Chien Chung-Wei. Wer in der Nähe ist, ein Besuch lohnt sich! Hier die Impressionen vom Sonntag nach der Vernissage:

„Jahresausstellung der DAG 2017“ weiterlesen

Eine Kuh in Aquarell für eine Kuh im echten Leben

Aquarelle zu Schwein, Schaf, Ziege, Hahn und Kuh

Meine liebe Kollegin Anja hat mich gebeten, ein Bild für die ‚Patenkuh‘ ihrer Tochter zu spenden. Beide heißen Lisa, das Mädchen und die Kuh.
Ich habe vor Jahren eine Portraitserie von Tieren gemacht, die normalerweise auf dem Teller landen. Die Kuh aus dieser Aquarell-Serie spende ich gern für eine echte Kuh.

Kuh in Aquarell.
Die Kuh aus meiner Aquarellserie ‚Nutztiere‘. Getroffen und fotografiert habe ich diese Kuh während einer Radtour am Bodensee.

„Eine Kuh in Aquarell für eine Kuh im echten Leben“ weiterlesen

Wie Gorbatschow und Honecker mir zu meiner Webseite verhalfen

Gorbatschov, Honecker und Krenz - Portraits in Aquarell

Wo kommen denn die Aquarelle von Politikern aus längst vergangenen Zeiten auf einmal her? Oder wie Gorbatschow und Honecker mich in die Pötte brachten, um im Jahr 2017 endlich eine zeitgemäße Website zu erstellen.

In der 10ten war meine Tochter Maxine in Berlin. Klassenfahrt mit Weiterbildung. Jeder Schüler hatte eine spezielle Aufgabe. Ihre Freundin Jessi und sie hatten den Auftrag, eine multimediale Präsentation zur Wendezeit direkt an der Berliner Mauer zu halten.

Präsentation mit Aquarellen direkt an der Berliner Mauer
Präsentation mit Aquarellen direkt an der Berliner Mauer, Foto von Maxine Rustler

„Wie Gorbatschow und Honecker mir zu meiner Webseite verhalfen“ weiterlesen

Ergebnis Britannia satiniert: Leuchtende Farben

Papiertest Britannia satiniert Hahnemühle drei Mohnblumen

So strahlende Farben habe ich mit meinem sonstigen rauhem Papier noch nie  erreicht. Und eine weitere Überraschung habe ich erlebt. Ein Tropfen Wasser ist mir unter dem Malen auf das Papier gefallen. Beim Entfernen ist ein kreisrunder, fast weißer Fleck entstanden – das habe ich gleich serienmäßig beim Mohn umgesetzt : ))

Vorteile Aquarellpapier Britannia satiniert:

Das Papier ist sehr glatt und nimmt kein Wasser und keine Farben auf. Dadurch ergibt sich ein völlig anderes Arbeiten als mit matten oder rauhen Papieren. Das sind die Vorteile: „Ergebnis Britannia satiniert: Leuchtende Farben“ weiterlesen

Papiertest Hahnemühle Britannia satiniert

Eine tolle Chance, satiniertes Papier zu testen, habe ich durch Bettina Scheerbarth, vom PR- und Marketingteam der Firma Hahnemühle erhalten. Sie hat mich gefragt, ob ich für die Messe Creativeworld in Frankfurt das neue Papier „Britannia satiniert“ testen würde. Dem bin ich gern nachgekommen.

Hahnemühle FineArt Akademie Aquarell Britannia 300 g/m² satiniert

Konkret handelt es sich um Hahnemühle FineArt Akademie Aquarell Britannia 300 g/m² satiniert, hot pressed. Nachdem ich kaum Erfahrung mit satiniertem Papier hatte, erlebte ich einige Überraschungen. Kurzentschlossen habe ich ein Seepferdchen gemalt, da ich das Motiv schon öfter gemacht habe.

Hahnemühle FineArt Akademie Aquarell Britannia 300 g/m² satiniert, Seepferdchen
Papiertest Hahnemühle FineArt Akademie Aquarell Britannia 300 g/m² satiniert, Seepferdchen

„Papiertest Hahnemühle Britannia satiniert“ weiterlesen